Suche
  • -gb-

Unterstützung für Polizisten aus dem Off


Polizistinnen und Polizisten erhalten Unterstützung bei der Bearbeitung von Gewaltfällen im Privatbereich.

Es handelt sich um einen Journaldienst der LPD Wien rund um die Uhr. Er ist mit erfahrenen Präventionsbediensteten besetzt. Bei Gewalt in der Privatsphäre ist für Polizisten die Kontaktaufnahme Pflicht. Die „Supportbediensteten“ treffen eine Gefährdungseinschätzung. Dazu steht ihnen ein Risiko-Analyse-Programm zur Verfügung. Durch die Beantwortung spezifischer Fragen soll das Gefährdungspotenzial erhoben werden. Maßnahmen sollen daran anschließen.

Durch den neuen „Supportdienst“ sollen künftige Hochrisikofälle identifiziert werden. Falls nötig, sollen sicherheitspolizeiliche Fallkonferenzen vorgeschlagen werden. Ziel ist es, den Polizistinnen und Polizisten vor Ort durch das Expertenwissen der erfahrenen „Supportbediensteten“ mit Unterstützung der Risiko-Analyse größtmögliche Handlungssicherheit im Einsatz zu geben.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen